SPD in der Kommunalpolitik


Ortsbeirat am 17.11.2020:


Sauberkeit und Sperrmüll: Wir stellen fest, dass vermehrt Unrat illegal sowohl in Grünanlagen als auch in Wohngegenden abgestellt wird. Dies hat deutlich zugenommen, seit dem die Anlieferung von Sperrmüll an die Wertstoffhöfe nicht mehr kostenlos ist.

Im Sinne der Sauberkeit und des Lebensgefühls der Bürgerinnen und Bürger stellten wir daher den Antrag an die Verwaltung, dass die Entsorgung von Sperrmüll über die Wertstoffhöfe für die Bürgerinnen und Bürger der nördlichen Stadtteile wieder kostenlos wird!


Gemeinschaftshaus:


Wie bereits angekündigt, bleiben wir beim Thema Gemeinschaftshaus in der Pfingstweide am Ball:


Wir wollten daher von der Verwaltung wissen, was ihr Konzept über die Verwendung des Gemeinschaftshauses und wie hierzu der aktuelle Planungsstand ist. Wir betonten noch einmal, dass die Halle unter keinen Umständen jahrelang leer stehen und zu einem Schandfleck für die Pfingstweide mutieren darf.


Mit freundlichen Grüßen

Gregory Scholz (Vorsitzender der SPD Oppau-Edigheim-Pfingstweide)

und Frank Dudek (Vorsitzender der Ortsbeiratsfraktion)



Ein paar persönliche Worte:


Die aktuelle Zeit ist keine einfache Zeit. Wir alle leiden unter dieser Pandemie. Wir machen uns Sorgen, um die Gesundheit unserer Lieben und um die eigene Gesundheit. Viele von uns machen sich auch Gedanken um ihre berufliche Existenz.


An vielen Stellen kommt zur Angst auch Frust dazu, dass die Politik vielleicht nicht schnell genug oder vielleicht nicht adäquat reagiert. Zumindest mag dieser Eindruck entstehen. Und er ist menschlich verständlich.


Ich selbst bin kein Berufspolitiker, sondern Bürger wie Sie auch. Und auch ich kenne diese Sorgen in meinem Beruf als Lehrer und auch als Vater, Ehemann und als Sohn von Eltern in einem betagteren und somit von Corona gefährdeterem Alter.


Dennoch möchte ich Ihnen sagen, dass eine solche Pandemie eine außergewöhnliche Situation ist, auf die auch die Politik keine Patentrezepte hat. Vielmehr ist sie bemüht allen Interessen und Bedürfnissen gerecht zu werden und die Menschen so gut es geht zu schützen.


Davon bin ich zumindest bei den allermeisten Politikerinnen und Politikern überzeugt.


Daher möchte ich an Sie appellieren:


Ja, seien sie kritisch! Hinterfragen Sie staatliche Anordnungen. Das muss eine Demokratie aushalten.


Aber bitte verlieren Sie nicht den Glauben in unsere demokratischen Institutionen und in unsere demokratische Republik.


Ich für meinen Teil möchte insgesamt aber in dieser schwierigen Situation im Speziellen in keinem anderen Land der Welt leben. Und ich glaube vielen von Ihnen geht es genauso.


Also lassen Sie uns bei allen Hygieneabständen als Gesellschaft zusammenstehen und, auch wenn es schwer fällt, dieses Jahr an Weihnachten und Silvester auf größere Zusammenkünfte verzichten.


Unser Zusammenhalt kann diese Pandemie besiegen und dazu führen, dass wir in den nächsten Jahren wieder mit all unseren Lieben, gesund und völlig unbeschwert das Fest der Liebe und die Neujahrsfeierlichkeiten begehen können. Davon bin ich überzeugt!


In diesem Sinne wünsche ich Ihnen daher, allen Widrigkeiten zum Trotz, eine schöne Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und vor allem viel Gesundheit für das neue Jahr.


Es grüßt Sie herzlichst

Gregory Scholz

Vorsitzender der SPD Oppau-Edigheim-Pfingstweide



[zurück]


lebendig, vielfältig, gut informiert - Pfingstweide.de