Dahlienfest in der Nachtweide


Ein "Herzliches Willkommen" auf dem Dahlienfest


Drei Tage fand das Dahlienfest, wie gewohnt in der ersten Augustwoche statt. Auf dem Programm standen am Samstag das Boule Turnier, am Sonntag das Schafkopfturnier und zum Abschluss am Sonntagnachmittag, neben anderen Gewinnen, die Verlosung einer Goldmünze. Die Temperaturen sind angenehm. Die Bänke sowohl außen, als auch im Zeltbereich sind gut besetzt.


Es gibt traditionsgemäß Leberknödel und Sauerkraut und die New Mercury‘s spielen Life Musik. Die erste Vorsitzende Christel Heiden begrüßt die Anwesenden und Ehrengäste. Sie dankt allen, die beim Aufbau mitgeholfen haben. „Viel Energie war wieder erforderlich, aber wir haben auch unseren Spaß gehabt“, so die Vorsitzende.


Geehrt werden für 25 Jahre Mitgliedschaft Rudolf Pokladnik und Günter Baum, für 30 Jahre Renate Haas, Walter Scheidt und Herbert Gärtner, für 40 Jahre Heinz Gottschalk, Adolf Depper, Theo Lüttinger, Heinz Jarzombek und Rudi Fouquet. Udo Scheuermann geht auf die Geschichte des Vereins ein, der bereits sein 40-jähriges Jubiläum feierte. Ein eigener Garten sei für viele erstrebenswert und fördere auch die Gemeinschaft. Die Anlage zählt 113 Kleingärten.


Mit dem Bieranstich eröffnet Ortsvorsteher Udo Scheuermann das diesjährige Dahlienfest. Viel Zeit bleibt den Ehrengästen nicht, unter ihnen OB – Kandidatin Jutta Steinruck, schließlich gilt es für Udo Scheuermann ein zweites Bierfass anzustechen. Der Liederkranz Oppau feierte zeitgleich sein Sommerfest auf dem Gelände der Heartliener, nähe der Bahnschienen.


Boule- und Schafkopf Turnier


Nur 6 Mitspieler hatten sich an der garteneigenen Boule Anlage eingefunden, wohl auch geschuldet dem unbeständigen Wetter an diesem Samstagnachmittag.



Viel Spaß hatten die Spieler beim Bouleturnier


Die Spieler ließen sich durch einen Regenguss nicht beirren.


Gespielt wurde in zwei Gruppen. Nach eineinhalb Stunden konnte Spielführer Richard Tribowski die Sieger verkünden: Volker Frech, Jürgen Sommer und Selami Dokgöz.


Das Schafkopfturnier wurde in diesem Jahr verstärkt durch den Verein Nico’s Schafkopfclub e.V. Frankenthal und kam so auf die beachtliche Zahl von 20 Teilnehmern. Fünf Stunden wurde gespielt. Spielleiter war Harry Marnet und am Ende siegte haushoch Thomas Schön aus Ruchheim. Es folgten Gerhard Scherer aus der Pfingstweide auf dem zweiten Platz und Klaus Singer aus Edigheim auf dem dritten Platz. Ein Mitspieler: „Es war ein Spiel in angenehmer, ruhiger Atmosphäre“.


Freuen wir uns auf das nächste Jahr.


Jürgen Sommer


[zurück]


lebendig, vielfältig, gut informiert - Pfingstweide.de

Wir danken unseren Sponsoren: