FREUDEN - FESTE unserer Gemeinde


Es gibt immer wieder Gründe zum Freuen, vor allem natürlich über Feste und Festtage. Dieses Jahr hatten wir besonders im Monat Mai dazu Gelegenheit.


Unsere Gemeinde hatte gleich mehrere Anlässe zum Feiern: da war 10 Tage nach Christi Himmelfahrt zunächst das Pfingstfest, mit dem die Pfingstweide schon über ihren Namen verbunden ist. Danach, der Tradition folgend, unser Gemeindefest, dem der Boogie-Woogie-Abend des Fördervereins vorausging.


Bei unserem Gemeindefest am letzten Sonntag des Monats hatten wir mit dem Gottesdienst gleich drei Gründe zum Feiern, denn der Familien-Gottesdienst war mit einer Taufe verbunden und danach führten die Kinder unseres Regenbogen-Kindergartens auch noch das Musical der Hochzeit zu Kana auf, das von der Kindergartenleitung mit dem Thema des Hochzeitsfestes sehr passend für unser Gemeindefest ausgewählt worden war. Dabei sprachen uns, den Gottesdienstbesuchern, die Zeilen aus Psalm 145: „gnädig und barmherzig ist der Herr, geduldig und von großer Güte“ so richtig aus dem Herzen.




Die Sonne meinte es an diesem Sonntag nämlich auch sehr gut mit uns, so dass wir im Freien – am Kirchenplatz – bei Speis und Trank (Salate, gegrillte Würstchen, Fleisch mit den entsprechenden Getränken und später noch Kaffee und Kuchen) das Gemeinde-Festprogramm in vollen Zügen genießen konnten.


Ein ganz besonderes Lob verdienten an diesem Tag die Kinder für ihr gut einstudiertes und mit viel natürlicher Frische und Begeisterung vorgetragenes Musical.


Die Freude am Spiel übertrug sich dabei auch auf die Zuhörer. Im Rahmen des Gottesdienstes wurde auch Frau Pascarella, die neue Leiterin des Kindergartens, von Pfr. Dr. Paul Metzger und der Gemeinde herzlich begrüßt und willkommen geheißen. Mit ihrer Einstellung werden auch die bisherige stellvertretende Leiterin, Frau Amato-König und das gesamte Team ein Stück weit entlastet.


Frau Pascarella kann die in Rheingönheim gesammelten Erfahrungen nun zum Nutzen unseres Kindergartens zum Einsatz bringen. Auch darüber freuen wir uns und gratulieren allen zu der erfolgreichen Arbeit untereinander, mit den Kindern und deren Eltern.


Wer mitgezählt hat, konnte am Ende der Kinder-Modenschau anhand der Fahnen, mit denen die Kinder ihre Herkunftsländer präsentierten, 15 verschiedene Nationen ausmachen.


Bei dieser etwas anderen Art von Modenschau durften die Kinder ihre Rollen in der Berufs- und Arbeitswelt frei wählen. Die Fußballer mit Trikot, Ball und Pokal waren bei Jungen und Mädchen gleichermaßen sehr begehrt. Aber auch in anderen Rollen und Kostümen waren der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Zum Glück verfügt unsere Kindergarten über einen Kleiderfundus, der durch die Nähkünste von Eltern und
Erzieherinnen ergänzt wurde.


Die Fahnen allerdings mussten mit Hilfe von Internet-Beschreibungen selbst gebastelt werden. Eine weitere Hilfe beim Berufe-Raten war für die Zuschauer die Untermalung mit Musik und Texten bekannter Kinderlieder. Begeisterung und Applaus von allen Seiten rundeten die
gelungenen Darbietungen ab.


Der Dank aller Anwesenden kommt am besten in den Worten des Kirchenliedes aus dem Gottesdienst zum Ausdruck:


„Danke, ach Herr, ich will Dir danken, dass ich danken kann.“


Dieser Dank schließt alle ein, die zu diesem herzlichen Miteinander des Gemeindefestes beigetragen haben: Kinder, Eltern, Erzieherinnen, Pfarrer und Presbyterium, Organisatoren und alle Aktiven vor, während und nach dem Fest. Sie alle sorgten – zusammen mit den Besuchern des Festes - für die rechte Feierlaune und Super- Stimmung an diesem besonderen Sonntag.


Ursula Päßler


[zurück]


lebendig, vielfältig, gut informiert - Pfingstweide.de

Wir danken unseren Sponsoren:






Mach_mit_Logo.JPG