Veränderungen

Gute Veränderungen und schlechte Veränderungen haben uns in der letzten Zeit beschäftigt.


Zu den guten Veränderungen gehören natürlich die von uns und der Verkehrs-Initiative e.V. geforderten Verbesserungen der Buslinien. Es ist jetzt soweit, mit dem Sommerfahrplan kommen die verbesserten Verbindungen nach Frankenthal und die schnelle Busverbindung nach Oppau wird durchgängig den ganzen Tag über erfolgen!


Schade, dass man unserer Forderung, das Klinikum Frankenthal in die Verbindung aufzunehmen nicht nachgekommen ist! Sie wollen von der Pfingstweide per ÖPNV das nächste Klinikum erreichen? Wie wäre es mit Frankenthal (21 min Fahrzeit, 1x umsteigen und keinen Fußweg beim Umsteigen)?


Ludwigshafen Klinikum (37 min Fahrzeit bei 3x umsteigen und 234 m Entfernung zu den Umsteigehaltestellen)?


Oder UniKlinikum Mannheim (50 min Fahrzeit, 1x umsteigen und keinen Fußweg beim Umsteigen)?


Hier besteht noch Änderungsbedarf!


Seit bestehen der Pfingstweide haben die beiden großen Parteien die Anbindung der Pfingstweide an das Straßenbahnnetz nur versprochen!


Eine weitere gute Nachricht, die Stadtverwaltung prüft aufgrund unserer Anfrage im Ortsbeirat, wie die Straßenführung des Londoner Ringes im Bereich der Neuen Mitte (Dubliner Straße/Madrider Weg) insbesondere in Fahrtrichtung Edigheim neu geordnet werden kann, da direkt an der kurvigen Straßenführung Häuser errichtet wurden und jetzt dort auch viele kleine Kinder wohnen.


Ob gute oder schlechte Veränderung – die Meinungen zu der Änderung der Vorfahrtsregelung an der Ecke Prager Straße/ Helsinkistraße sind geteilt. Auf unsere Anfrage im Ortsbeirat wurde mitgeteilt, dass „die Änderung vom Ortsvorsteher wegen schlechter Sichtverhältnisse; durch legal parkende Fahrzeuge (PKW, Sprinter etc.) und „Beinaheunfällen“ beantragt wurde. Außerdem war dies die einzige Stelle bei welcher der Bus keinen Vorrang hatte. Der Antrag wurde in einer Verkehrsrundfahrt vor Ort geprüft und die Änderung der Vorfahrtsregelung vorgenommen; die Anordnung konnte zur Unterstützung des Busverkehrs erfolgen.“


Ob diese Stelle ein Unfallschwerpunkt war, wird noch geprüft, die letzten Geschwindigkeitskontrollen waren dort im Januar 2017, von 294 Fahrzeugen wurden 25 mit erhöhter Geschwindigkeit gemessen - das Spitzentempo lag bei 53 km/h. Nachmessungen sollen erfolgen.


In jedem Fall eine schlechte Änderung – der Superspielplatz Prager Straße/Madrider Weg verdient seinen Namen nicht mehr, teilweise besteht sogar Unfallgefahr für unsere Kleinen. Ich habe die BASF gebeten dem Namen des Spielplatzes wieder gerecht zu werden. Hoffen wir auf gute Nachrichten!

Sie haben Anregungen, Hinweise oder Fragen? Wie immer – ich stehe Ihnen gerne per Mail unter helge.moritz@fwg-lu.de oder telefonisch unter 65 05 52 43 zur Verfügung und wir bleiben dran!


Ihr Helge Moritz



[zurück]


lebendig, vielfältig, gut informiert - Pfingstweide.de

Wir danken unseren Sponsoren:






Mach_mit_Logo.JPG