Der Thinking-Day

Was ist der Thinking-Day?


Der Thinking-Day ist der Geburtstag von Robert Stephenson Smyth Baden-Powell. Baden-Powell (Abkürzung: B.P.; Aussprache: Bi Pi) war Gründer der Pfadfinder. Er wurde am 22.02.1857 geboren, weswegen die Pfadfinder diesen Tag feiern. Um B.P. zu ehren, tragen an diesem Tag alle Pfadfinder ihre Kluft („traditionelles“ Hemd der Pfadfinder) und ihr Tuch (um den Hals gebunden und mit einem Knoten zusammengebunden).


Was hat das mit dem Wilhelm-von-Humboldt-Gymnasium (WHG) zu tun?


Unser Schulleiter Herr Klaes war früher selbst bei den Pfadfindern. Da er auch zur DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg) gehörte, dachten sich diejenigen Pfadfinder des Stammes St. Albert, die Schülerinnen und Schüler am WHG sind, Herrn Klaes zu bitten, mitzumachen.


Was haben die Pfadfinder außer der Aktion mit den Klamotten noch gemacht?


Ich gehöre selbst zu den Pfadfindern der DPSG und gehe auch auf das WHG. Wir gaben Herr Klaes ein graues Tuch (Leitertuch) und stellten uns als Gruppe vor den Eingang des WHGs. Dort schossen wir Fotos als Erinnerung.




[zurück]


lebendig, vielfältig, gut informiert - Pfingstweide.de

Wir danken unseren Sponsoren:






Mach_mit_Logo.JPG